Übersetzungen Header

Deutsch-Litauisch

Über Litauen und Übersetzungen ins Litauische

Laba diena! – das heißt “Guten Tag” – in diesem interessanten Land, das im Baltikum liegt und nach der Veränderung, die es in den 90er Jahren erfahren hat auch touristisch immer interessanter wird. Seine Unabhängigkeit wurde am 11. März 1990 ausgerufen. Seit dem Jahr 2004 gehört Litauen auch zur EU.

Von den drei baltischen Staaten ist Litauen der größte. Nördlich grenzt das Land an Lettland, der Südwesten grenzt an das zu Russland gehörige Kalingrader Gebiet und an Polen und im Osten und Süden schließt sich Weißrussland an.

LitauenEs handelt es sich um ein sehr gastfreundliches und zudem sicheres Reiseland. Die Hauptstadt heißt Vilnius. Geeignet ist Litauen sicherlich gut für Bildungs- und Kulturreisen. Die Landschaft, die hauptsächlich aus Wäldern und vielen Seen besteht, lädt zum Entspannen und Erholen ein. Auch das gemäßigte Klima, das eine Mischung aus dem Kontinentalklima Eurasiens und dem von der Ostsee kommenden Seeklima besteht, ist sehr angenehm. Das Land eignet sich daher auch für Badeurlaube oder Motorradtouren.

Das litauische Nationalgericht ist: “Cepelinai” (gefüllte Kartoffelschiffchen), eine weitere Spezialität ist der “litauische kalte Borschtsch”, der Volkssport hier ist Basketball und das Nationalgetränk Litauens ist Bier.

Neben der Hauptstadt Vilnius ist auch Klaipeda als drittgrößte Stadt mit seinem großen Hafen bekannt. Klaipeda liegt am Fluss Dane und gilt als das Kultur- und Wirtschaftszentrum Litauens. Als herausragendes Museum sollte das Meeresmuseum erwähnt werden. Die Stadt Kaunas wird “heimliche Hauptstadt” genannt, hier rahmen die beiden Flüsse Neris und Nemunas die Alt- und Neustadt von Kaunas ein. Auch in dieser Stadt Litauens befinden sich einige interessante sowie bedeutende Museen.

Das Land hat auch einige Naturparks und Naturschutzgebiete, sowie touristisch erschlossene Nationalparks zu bieten. Die Naturvorkommen des Landes sind eher spärlich vertreten. Außer den Materialien Torf, Gips, Quarzsand, Lehm und dem bekannten Bernsteinvorkommen, auch das “baltische Gold” genannt, gibt es keine erwähnenswerten natürlichen Stoffe.

Die Menschen in diesem Land sind sehr unterschiedlich in ihren Charakteren. So unterscheidet man insgesamt fünf kulturelle Regionen oder unterschiedliche Landstriche. Jede Region hat unterschiedliche Trachten, sowie eine Vielzahl von Volksliedern vorzuweisen. Es werden viele Liederfeste gefeiert, die über die Landesgrenzen bekannt sind und auch eine Vielzahl von Chören sind einfach entstanden.

Jede Art von Kultur wird hier reichlich gelebt, dazu gehört sicherlich auch das Theater. Bei der Sprache litauisch, der Amtssprache des Landes, handelt es sich nicht um eine wirklich einfach zu erlernende Sprache. Sie gehört zum baltischen Sprachzweig. Viele Sprachbezüge finden sich im indischen Sanskrit wieder, einer Sprache, die als Ursprache der Menschheit gilt. Auch das Übersetzen der Sprache dürfte nicht so einfach zu erlernen sein. Diese Sprache, die zur indogermanischen Sprachfamilie hat ein Alphabet, das aus 32 Buchstaben besteht und insgesamt sieben Fällen vorweist, die durch die jeweiligen Wortendungen erkennbar sind. Dafür gibt es im Litauischen keine Artikel.
Als Dialekte werden das Ober- und Niederlitauisch gesprochen.
Das Sprachkürzel für Litauisch ist LT.

Adsense

Sprachen verstehen

Werben …

Adsense